Slider
Die Menschen dahinter

Hinter den JazzVocals [d͜ʃæzˈvəʊkəlz] verbirgt sich eine chaotisch-kreative Ansammlung von Individualisten unterschiedlichsten Alters: rund 30 Sängerinnen und Sänger zwischen 25 und 50 Jahren gehören dem Berliner A-cappella-Chor an, der 1991 als Schulchor in Berlin-Weißensee gegründet wurde.

Die Bandbreite des Repertoires reicht von Jazzstandards über Folk- und Rockmusikbearbeitungen bis hin zu HipHop-Titeln. Das Programm wird mit Improvisationen, Mouth-Percussion und anderen Experimenten mit der Stimme aufgelockert und abgerundet.

Die JazzVocals haben in fast drei Jahrzehnten viele internationale Erfahrungen, Auszeichnungen und Preise gesammelt und Kontakte mit anderen Chören geknüpft. Sie nahmen an einer Vielzahl von Jazz- und Chorfestivals sowie Workshops in Russland, Dänemark, Italien, Spanien, Frankreich, den Niederlanden, Bulgarien, Polen, Portugal, Ungarn und Guatemala teil.

Nach einem Wechsel der Chorleitung von Gründerin Susanne Faatz zu Matthias Knoche im Jahr 2017 konnte der Chor 2019 an seine Erfolge anschließen und erreichte im Juni den zweiten Platz und ein Silber-Diplom beim Festival „Coros de Verão“ in Lissabon.

2020 © J*ZZV*C*LS